Stand: 01.04.201711.1. Allgemeines

Warenlieferungen von Österreich in andere Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft, haben aufgrund des Binnenmarktes und der Europäischen Zollunion keine zollrechtliche Relevanz. Allerdings können je nach Status des EU Kunden, Warenlieferungen entweder im Versendungs- oder im Bestimmungsmitgliedstaat steuerpflichtig sein. Die nachfolgende Tabelle verschafft einen Überblick, welche Steuersätze in den einzelnen EU Mitgliedstaaten zur Anwendung kommen.

Mehrwertsteuersätze in den EU-Mitgliedstaaten

Mitgliedsstaat

Stark
  ermäßigter Satz

Ermäßigter
  Satz

Normalsatz

Zwischensatz

Belgien

-

6/12

21

12

Bulgarien

-

9

20

-

Tschechische Republik

-

10/15

21

-

Dänemark

-

-

25

-

Deutschland

-

7

19

-

Estland

-

9

20

-

Griechenland

-

6,5/13

23

-

Spanien

4

10

21

-

Frankreich

2,1

5,5/10

20

-

Kroatien

-

5/13

25

-

Irland

4,8

9/13,5

23

13,5

Italien

4

10

22

-

Zypern

-

5/9

19

-

Lettland

-

12

21

-

Litauen

-

5/9

21

-

Luxemburg

3

8

17

14

Ungarn

-

5/18

27

-

Malta

-

5/7

18

-

Niederlande

-

6

21

-

Österreich

-

10

20

12

Polen

-

5/8

23

-

Portugal

-

6/13

23

13

Rumänien

-

5/9

24

-

Slowenien

-

9,5

22

-

Slowakische Republik

-

10

20

-

Finnland

-

10/14

24

-

Schweden

-

6/12

25

-

Vereinigtes Königreich

-

5

20

-

 


Nähere Informationenzu den Umsatzsteuersätzen (Nullsätze, Zwischensätze, Anwendungsbereich, MWST auf arbeitsintensive Dienstleistungen etc.) als auch zu den einzelnen USt-Bestimmungen in den jeweiligen Mitgliedstaaten, sind auf der Homepage der Europäischen Kommission veröffentlicht:

www.ec.europa.eu/taxation_customs/business/vat_de

Impressum | Administration