Stand: 01.01.201814.9. Versteuerung der Montage- und Bauleistungen ohne Einfuhr von Waren

Werden im Zusammenhang mit der Erbringung von Montage- und Bauleistungen keine Waren in die Schweiz eingeführt, ist die eidgenössische Zollverwaltung nicht zuständig. Sofern der weltweite Jahresumsatz in der Schweiz CHF 100.000,- (s. Punkt 14.7.) nicht übersteigt, ist auch keine Registrierung bei der eidgenössischen Steuerverwaltung vorzunehmen. Als Folge dieser Regelung bleiben diese Leistungen in der Schweiz unversteuert. Allerdings kann eine freiwillige Registrierung von Vorteil sein, wenn Schweizer Vorsteuern aufgrund von Zukäufen in der Schweiz im Zusammenhang mit diesem Auftrag in Abzug gebracht werden sollen. Bei Überschreitung des CHF 100.000,- Schwellenwertes muss der österr. Unternehmer sich steuerlich registrieren und Schweizer MWST verrechnen.

Impressum | Administration